Ihr Partner in allen
steuerlichen und wirtschaftlichen Fragen
in Trier, Luxemburg und Umgebung

>Steuertipps>Tipp des Monats>06/08

Sonderausgaben: Kürzung des Vorwegabzugs (06/08)

Für den Abzug von Vorsorgeaufwendungen eines GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführers als Sonderausgaben war bis einschließlich 2007 entscheidend, ob z.B. bei einer Pensionszusage der GmbH die Altersversorgung ganz oder teilweise durch eigene Beiträge aufgebaut wurde. Führte diese Prüfung zu dem Ergebnis, dass das der Fall ist, ergab sich für den Gesellschafter- Geschäftsführer ggf. ein höherer Sonderausgabenabzug. Ab 2008 ist das zuungunsten der Betroffenen geändert worden. Auch für Arbeitnehmer,

  • die nicht der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht unterliegen,
  • eine Berufstätigkeit ausüben und
  • in diesem Zusammenhang vertraglich vereinbarte Anwartschaftsrechte auf eine Altersversorgung erwerben (z.B. beherrschende Gesellschafter-Geschäftsführer mit pauschal versteuerten Direktversicherungsbeiträgen),

wird im Rahmen der Berechnung der abziehbaren Vorsorgeaufwendungen für die sog. Basisversorgung der Höchstbetrag von 20.000 € für Ledige bzw. 40.000 € für Ehegatten stets um einen fiktiven Gesamtbeitrag (Arbeitgeber- und Arbeitnehmeranteil) zur allgemeinen Rentenversicherung gekürzt.
Der maximale Kürzungsbetrag beträgt für das Jahr 2008 10.746 € (= 19,9 % von 54.000 €).

 

aktueller Tipp des Monats

Archiv: 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 1999

Verantwortlich für den Inhalt ist Steuerberater, vereidigter Buchprüfer Werner Heck.

Wenn Sie weitere Fragen haben, nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf:

T: +49 (0) 651 999 877-0
F: +49 (0) 651 999 877-20
eMail: info@steuerberatung-heck.de

Kontakt
Steuerberatung Heck
Werner Heck
Steuerberater
Vereidigter Buchprüfer
Rudi-Schillings-Str. 12
54296 Trier-WIP
T: +49 (0) 651 999 877-0
F: +49 (0) 651 999 877-20
eMail: info@steuerberatung-heck.de

© W. Heck 1999-2017
Stand:30.09.2017