Ihr Partner in allen
steuerlichen und wirtschaftlichen Fragen
in Trier, Luxemburg und Umgebung

>Steuertipps>Tipp des Monats>09/14

Kosten für die Ausbildung zum Berufspiloten sind vorweggenommen Werbungskosten (09/14)

Die Aufwendungen für die zweijährige Ausbildung zum Berufspiloten bei einer Fluggesellschaft sind als vorweggenommene Werbungkosten anzusehen, weil sie im Zusammenhang mit zukünftigen Einnahmen stehen. Das Abzugsverbot für Erstausbildungskosten gilt nach Ansicht des Gerichts nicht, weil die Ausbildung im Rahmen eines Dienstverhältnisses stattgefunden hat. Dies ergibt sich aus dem Schulungsvertrag, wonach der Auszubildende zur Teilnahme an Schulungen und Prüfungen verpflichtet ist und auf eine spätere Tätigkeit bei der ausbildenden Fluggesellschaft vorbereitet worden ist (Urteil FG Münster, AZ. 14 K 4281/11 v. 04.04.2014).

Der Senat hat die Revision im Hinblick auf die abweichende Rechtsprechung des Schleswig-Holsteinischen FG (Urteil v. 04.09.13, AZ. 2 K 159/11) zugelassen.

Das Verfahren ist beim BFH anhängig (AZ. VI R 50/14).

Die Rechtsprechung ist u. E. auch auf andere Ausbildungskosten anwendbar, wenn die Ausbildung im Rahmen eines Dienstverhältnisses stattfindet und sie nicht allgemeinbildender Natur ist.

aktueller Tipp des Monats

Archiv: 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 1999

Verantwortlich für den Inhalt ist Steuerberater, vereidigter Buchprüfer Werner Heck.

Wenn Sie weitere Fragen haben, nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit uns auf:

T: +49 (0) 651 999 877-0
F: +49 (0) 651 999 877-20
eMail: info@steuerberatung-heck.de

Kontakt
Steuerberatung Heck
Werner Heck
Steuerberater
Vereidigter Buchprüfer
Rudi-Schillings-Str. 12
54296 Trier-WIP
T: +49 (0) 651 999 877-0
F: +49 (0) 651 999 877-20
eMail: info@steuerberatung-heck.de

© W. Heck 1999-2017
Stand:30.09.2017